Dirty Elektrizität-

dreckiger Strom

Teil des Elektrosmogs

hierbei geht es um elektromagnetische Schallwellen, die aus jeder Steckdose schallen.

Elektromagnetischer Schall ist nicht hörbar aber fürs Nervensystem spürbar .

Was ist “schmutzige” Elektrizität, d.h. Elektrosmog?
“Schmutzige Elektrizität” oder Elektrosmog sind die erratischen Spitzen und Stöße elektrischer Energie, wenn sie durch die Stromleitungen in Gebäuden fließt, in denen nur normaler Wechselstrom fließen sollte. Diese Art von Elektro-Verschmutzung wird auch elektrisches Rauschen, Stromrauschen, Störgeräusche und elektromagnetische Interferenz (EMI) in Leitungen genannt.

Zum Beispiel müssen viele elektrische Geräte heute den normalen 50/60 Hertz Wechselstrom in andere Stromarten umwandeln (z.B. in Niederspannungsgleichstrom (DC), oder hochfrequenteren Wechselstrom (AC)), um damit arbeiten zu können. Viele Geräte holen heute den Strom intermittierend aus der Leitung, d.h. in kurzen Stößen anstatt kontinuierlich, indem der Energiefluss zu dem Gerät wiederholt an und ausgeschaltet wird, manchmal tausende von Malen pro Sekunde.

Diese Prozesse unterbrechen den gleichmäßigen Fluss des Standard-Wechselstroms und erzeugen Ober- und Unterwellen sowie unregelmäßige Spitzen und Stöße elektrischer Energie, die man auch transiente (vorübergehende) (Über)-Spannungen nennt. Diese unbrauchbare „schmutzige Elektrizität“ verbreitet sich dann über die Stromkabel und elektrische Leitungen in einem Gebäude und sogar weiter zu anderen Gebäuden. Unterwegs kann sie potenziell schädliche elektromagnetische Felder (EMF) in die Umgebung aussenden, in der wir leben, lernen, arbeiten und vieles mehr.

Schmutzige Elektrizität kann die ordnungsgemäße Funktion von elektronischen Geräten und Apparaturen beeinträchtigen, und was noch wichtiger ist, störend auf natürliche elektrische Prozesse im menschlichen Körper wirken. Die Einwirkung schmutziger Elektrizität und anderer Arten von Elektro-Verschmutzung wurde in den Vereinigten Staaten mit einer großen Bandbreite von Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht, wie z.B. Asthma, Schlafstörungen, Müdigkeit, Hautausschläge und Kribbeln, Allergiesymptome, Kopfschmerzen, Muskel-und Gelenkschmerzen, Brain Fog („vernebeltes Gehirn“), Gedächtnisverlust, ADHD-Symptome, Depressionen und mehr.

(Referenzen unter www.bioinitiative.org)

Wie der Greenwave-Filter schmutzige Elektrizität reduziert:

Greenwave-Filter nutzen modernste elektromagnetische Interferenz(EMI)-Filtertechnologie, um die Ober- und Unterwellen, sowie die transienten Spannungen, die in den elektrischen Leitungen und Kabeln in Gebäuden vorhanden sind, deutlich zu reduzieren. Das ist der direkteste, wirkungsvollste und praktischste Weg, dieser besonderen Art von Elektro-Verschmutzung zu begegnen. Je weniger schmutzige Elektrizität in den Leitungen eines Gebäudes fließt, desto weniger kann in Ihre Umgebung ausstrahlen.
Die Filter werden direkt in eine Wandsteckdose oder eine Mehrfachsteckdose gesteckt. Sie überbrücken bzw. kappen oder unterdrücken erratische Stromspitzen oder Stromstöße (d.h. „schmutzige Elektrizität“), während der normale 50/60 Hertz Wechselstrom ungehindert passieren kann.

Hauptmerkmale der Greenwave-Filter:

  • Einfachste Handhabung! Elektrosmog-Filter in eine Wandsteckdose oder Mehrfachsteckdose stecken er ist sofort wirksam.
  • Eingebaute Steckdose für bequemes Anschließen
    Die Greenwave-Filtermodelle haben eine eingebaute Steckdose in ihrer Basis.
    So können Sie elektronische und andere Geräte über den Filter anschließen, wenn Sie eine Steckdose brauchen.
  • Sicherheitszertifiziert und umweltfreundlich
    Greenwave-Filter erfüllen strenge Sicherheitsstandards (z.B. UL, CE) und sind
    RoHS-konform. Die RoHS-Zertifizierung stellt sicher, dass die Filter frei von giftigen Stoffen wie Blei, Quecksilber, Cadmium etc. sind.

Preis: € 72,00

incl. MwSt

Messung der Wirksamkeit von Greenwave-Filtern:

Viele Menschen wollen wissen, wieviel schmutzige Elektrizität Greenwave-Filter tatsächlich aus den Leitungen ihrer Wohnräume und Gebäude entfernen. Das kann man leicht mit einem einsteckbaren Elektrosmog-Messgerät messen, wie dem hier abgebildeten Greenwave Broadband EMI Messgerät.
Das Greenwave-Messgerät ist einfach anzuwenden. Sie brauchen es nur in eine Steckdose zu stecken, um herauszufinden, wieviel schmutzige Elektrizität in der Leitung in der Nähe vorhanden ist. Das Messgerät kann die Werte „vor Filter“ und „nach Filter“ auf derselben Anzeige zeitgleich darstellen, und macht so den Vergleich einfach.

Das Greenwave-Messgerät ist einfach anzuwenden. Sie brauchen es nur in eine Steckdose zu stecken, um herauszufinden, wieviel schmutzige Elektrizität in der Leitung in der Nähe vorhanden ist. Das Messgerät kann die Werte „vor Filter“ und „nach Filter“ auf derselben Anzeige zeitgleich darstellen, und macht so den Vergleich einfach.
Das Messgerät ist auch eine hervorragende Hilfe für den sinnvollen Einsatz von Greenwave-Filtern. Es kann Ihnen helfen, signifikante Quellen von schmutziger Elektrizität in Ihrer Umgebung zu identifizieren und zu bestimmen, wie viele Filter in jedem Raum installiert werden sollten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

WICHTIGE ANMERKUNG:
Wechselstrom-Messgeräte, Gaussmeter (Magnetometer) und Radiofrequenzmesser eigenen sich NICHT für eine genaue Messung der schmutzigen Elektrizität oder der Wirksamkeit von Elektrosmog-Filtern.

Holen Sie das Beste aus den Greenwave-Filtern heraus:
Für den größten Nutzen der Greenwave-Filter installieren Sie sie am besten in Ihrer gesamten Umgebung.
Die Anzahl der benötigten Filter hängt von der Größe der Räumlichkeiten ab, in denen Sie sie in denen sie eingesetzt werden sollen (z.B. Anzahl der Räume, der Grad der Konzentration von Elektronik, Apparaturen, Energiesparlampen und anderen elektrischen Geräten in jedem Raum). Auch zu berücksichtigen ist das Maß schmutziger Elektrizität, das von außen liegenden Leitungen in Ihre Umgebung einwirkt.
Nach meiner gesammelten Erfahrung benötigt man für eine 2-3 Zimmerwohnung 3-5 Filter, für ein Einfamilienhaus 4-7 Filter- gilt bei normaler Belastung.
Wenn Photovoltaikstrom involviert ist, können es auch mehr sein.

SPEZIFIKATIONEN: Greenwave Spectrum 2500 EF (Europa) 2500 J (Schweiz)
Nennspannung: 220- 240 VAC 50/60 Hz.
Nennstrom: 16A
Frequenz: 50/60 Hertz
Betriebstemperatur: -25 bis 50° C

Preis: € 150,00

incl. MwSt